Apfelwein

Apfelwein oder auch Most ist ein durch  Pressen/Keltern gewonnener Fruchtsaft. Die Bezeichnung “Most” leitet sich vom lateinischen “mustum” ab, was so viel bedeutet, wie “junger Wein”. Es gibt verschiedene Mostsorten, so unterscheidet man zum Beispiel Apfel- und Birnenmost.

Die Mostkultur ist ein wesentlicher Bestandteil Österreichs.  Süßmost aber auch saurer Most, in Vorarlberg als trockener Most bekannt, sind beliebte Getränke zur Jause, im Montafon Märend genannt, oder als Aperitif.  Süßmost ist der Saft unvergorener Äpfel und Birnen, ohne Alkohol. Trockener Most, mittlerweile auch als Apfelwein oder Cidre bekannt, ist vergorener Most, beinhaltet Alkohol (5 bis 6 %) und ist mit endogener Kohlensäure versetzt.

 

Verarbeitung

Der Most wird pasteurisiert, dadurch können chemische Sulfate (Schwefel) eingespart werden. Die Lagerung des Apfelweins findet im Edelstahldrucktank statt und wird mit einem Gegendruckfüller abgefüllt.Der Apfelwein wird in wiederverwendbaren Glasflaschen verkauft. Der Apfelmost lieblich mit Restzucker (Cidre) wird ebenfalls in Halbliterflaschen angeboten.

Somit ist der Apfelmost ein reines Naturprodukt in wiederverwendbaren Glasflaschen – der Umwelt zuliebe.